Beckenbodentherapie

 

Beckenbodentherapie

Der Beckenboden ist das Zentrum des weiblichen Körpers und spiegelt das Gleichwicht oder auch Ungleichgewicht des Patienten wieder. Er stellt viele Querverbindungen zu unterschiedlichen Faktoren her, die den Beckenboden beeinflussen. Das wären unter anderem Gleichgewicht (inneres und äußeres, Psyche und Physis), Körperhaltung, Muskulatur, Hormonstatus, Gewicht, Lebensfreude usw.. Mein Therapieziel ist, all das in Einklang zu bringen und bestehenden Defizite auszugleichen. Beckenbodenprobleme bedeuten nicht immer Inkontinenz. Sollten Sie eine Veränderung im Beckenbereich wahrnehmen, können Sie sich gerne an mich wenden.

 

 

Ursachen

Beckenbodenprobleme können unterschiedliche Ursachen haben.

Das könnte z.B. sein: hormonelle Veränderungen, Stress, Veränderungen durch Schwangerschaft und Geburt, nicht eingehaltenes Wochenbett, Verletzungen im Beckenboden, Senkungen verschiedener Organe, psychische Belastungen, psychische Schwankungen oder Erkrankungen, erblich bedingte Beckenbodenschwäche, zu schweres Tragen und Heben, Übergewicht, neurologische Ursachen wie z.B. Diabetis, Multiple Sklerose aber auch Infektionskrankheiten wie Borreliose usw.

 

 

Behandlung

Mein Behandlungsansatz für den Beckenboden ist eine konservative Heransgehensweise.  Mit Übungen zu differenzierter Körperwahrnehmung und -haltung, Muskeltraining und individueller Schulung lassen sich viele Probleme teilweise oder ganz beheben. Gerne setze ich in Einzelterminen auch Akupunktur (TCM) mit ein.

Von Seiten der Schulmedizin (Gynäkologie) werden den Patienten oft Operationen angeboten. Meiner Meinung nach sollte dies erst in Erwägung gezogen werden, wenn die konservative Vorgehensweise nicht erfolgreich ist.

 

 

Einzeltermine

In einem persönlichen Einzeltermin habe ich die Möglichkeit auf Ihre individuelle Problematik einzugehen. Mit Hilfe einer ausführlichen Anamnese und unterschiedlichen Untersuchungsverfahren, erstelle ich Ihr ganz individuelles Therapie- und Behandlungskonzept (Übungen, TCM). Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

 

 

Gruppenkurse

In meinen Beckenboden-Präventionskursen wird die Beckenbodenmuskulatur systematisch aufgebaut und gestärkt. Präventionskurse werden von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst oder übernommen. Bitte nehmen Sie mit Ihrer Krankenkasse Kontakt auf, um herauszufinden wie viel von den Kurskosten übernommen werden (i.d.R. 60% - 100%). 

Hier kommen Sie zu den Kursterminen der Beckenboden-Präventionskurse.